CS und Fitch Learning schaffen offene Plattform für die Kundenberater-Zertifizierung in der Schweiz

CS und Fitch Learning schaffen offene Plattform für die Kundenberater-Zertifizierung in der Schweiz...

Zürich – Credit Suisse arbeitet neu mit Fitch Learning für die staatlich anerkannte Zertifizierung ihrer Kundenberater im Wealth Management zusammen und wendet dabei als erste Bank in der Schweiz diesen erweiterten Ausbildungsstandard flächendeckend und international an. Diese Zusammenarbeit erlaubt der Credit Suisse und ihren Mitarbeitenden, eine technisch hochmoderne Lernplattform zu nutzen. Gleichzeitig bietet die Lösung auch anderen Schweizer Banken einen unkomplizierten Zugang und fördert damit die Etablierung eines schweizweit gültigen Standards, der auch die zukünftigen Mifid-II-Anforderungen erfüllen wird.

Zusammen mit der zunehmenden Komplexität auf den Finanzmärkten steigen auch die Ansprüche von Kunden an die Kompetenzen ihrer Kundenberater. Die Credit Suisse hat deshalb in der Schweiz seit 2010 über 3500 Kundenberater aus dem Retail- und Private Banking und an internationalen Standorten weitere 1500 Kundenberater ausgebildet, basierend auf einem staatlich akkreditierten Zertifizierungsstandard. Neu stellt die Credit Suisse diese Ausbildung zusammen mit einem externen Partner, Fitch Learning, sicher. Fitch Learning bringt dafür ihre langjährige Zertifizierungsexpertise und ihre weltweite Präsenz ein. Diese Zusammenarbeit ermöglicht, das interne Know-how für die einzelnen Lernhinhalte mit einer technisch hochmodernen Plattform zu kombinieren. In Ergänzung zur Zertifizierung bietet die Credit Suisse ihren Mitarbeitenden auch weiterhin ein umfangreiches Entwicklungsangebot , das auf die firmeninternen Anforderungen fokussiert.

Im Vorfeld der Lancierung der neuen Lernplattform hat die Credit Suisse die bestehenden Ausbildungsinhalte zusammen mit anderen Banken und der Zertifizierungsstelle «Swiss Association for Quality (SAQ)» substanziell weiterentwickelt. Auch zukünftig werden die involvierten Parteien an der Weiterentwicklung dieses wichtigen Ausbildungsstandards arbeiten. Damit wird sichergestellt, dass die Lerneinheiten für die Kundenberatung auf den neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Praxis basieren und der Abschluss auch mit den zukünftigen regulatorischen Anforderung von Mifid II kompatibel ist. Die Credit Suisse ist die erste Bank in der Schweiz, die ihre Kundenberater nach den aktuellsten SAQ-Standard «Certified Wealth Management Advisor 1.8» flächendeckend und international zertifiziert. Auch im Bereich Firmenkunden- und Retailgeschäft zertifiziert die Credit Suisse ihre Kundenberater nach dem SAQ-Standard.

Im Interesse des Finanzplatzes
Auf dem Schweizer Finanzplatz führen verschiedene Banken und Bildungsanbieter Zertifizierungslehrgänge für Kundenberater durch. Mit einem gemeinsamen Standard werden die Banken nicht nur regulatorischen Entwicklungen gerecht, sondern tragen auch massgeblich zur Sicherung einer hohen Qualität auf dem Finanzplatz bei. Johannes Toetzke, Leiter People Processes & Analytics und Initiator der SAQ-Zertifizierung bei der Credit Suisse, sagt: «Der Umstand, dass gerade für kleinere Banken der Zertifizierungsprozess mit grossem Aufwand verbunden ist, hat bisher verschiedene Institute davon abgehalten, diesen für ihre Kundenberater zu etablieren. Die von Credit Suisse und Fitch Learning geschaffene Plattform ermöglicht nun gerade auch solchen Banken, sich der Lösung anzuschliessen und damit von einer effizienten Möglichkeit für die Zertifizierung ihrer Kundenberater zu profitieren. Dies bietet die Chance, die staatlich anerkannten Qualitätsstandards – auch im Interesse des Finanzplatzes – noch stärker in der Branche zu etablieren.» (CS/mc)


(Grafik anklicken für Tageskurs und weitere Einstellungen)
Powered by

Zurück